top of page

NATÜRLICHE WEIHNACHTSDEKO: VERZIERTE WEIHNACHTS-ORANGEN


Die Orange hat bei uns zur Weihnachtszeit ihren festen Platz in der Obstschale, doch dass man sie, neben getrockneten Scheiben, auch toll als ganzes Dekoelement verwenden kann, das zeigen wir dir in diesem Blogbeitrag. Los geht's mit unseren fruchtig-würzigen Weihnachts-Orangen!


verzierte Orangen mit Nelken in Schale neben bunten Farbkleksen und Schrift

Dieses DIY-Projekt gibt es auf Youtube auch im Videoformat


Was du für deine Orangen als natürliche Weihnachtsdeko benötigst:


  • Orangen

  • eine Packung Nelken

  • Stricknadel oder anderen spitzen Gegenstand

  • Kugelschreiber zum Vorzeichnen


Orangen in Schale, daneben kleinere Schale mit Nelken und Schnitzwerkzeug

Motive vorzeichnen:


Wir starten mit dem Vorzeichnen der Schnitzlinien. Nimm hierzu eine Orange und bemale sie mit Linien, Schnecken, Zickzackelementen, Ornamenten oder Sternen. Je gerader deine Linien sind, desto leichter lässt sich das Muster schnitzen.


Hand hält bemalte Orang, im Hintergrund weitere Orangen und Nelken

Schnitzen:


Jetzt, wo du weißt, mit welchem Muster du deine Orange verzieren möchtest, wählst du ein passendes Schnitzwerkzeug. Ich habe mir mit einem breiteren Messer leichter getan, aber das kannst du anfangs einfach einmal ausprobieren. Fahre nun die Linien mit deinem Schnitzwerkzeug nach. Achte darauf, dass du nicht zu tief schneidest und die Frucht verletzt. Im besten Falle trägst du nur die orangene Haut ab, unter welcher dann die weiße Schicht zum Vorschein kommt. Schnitze nun in vorsichtigen Bewegungen dein Muster in die Schale, mit der Zeit wirst du etwas geübter werden. Schaue dir auch hier gerne nochmal das Video an, dort siehst du, wie ich die Linien in kleinen Abschnitten herausgeschnitten habe.


Die Orangen-Abschnitte kannst du zwar wegwerfen - besser aber in ein Schälchen füllen und in einen anderen Raum stellen, auch sie duften sehr fein.



Hand hält mit Nelken verzierte Orange und schnitz Muster hinein

Verzieren:


Jetzt geht es mit der Nelkenverzierung weiter: Die Nelken lassen sich zwar auch so durch die Schale stechen, leichter geht es allerdings, wenn du das Loch, z.B. mit einer Stricknadel, vorstichst. Hierzu an den Punkten, an denen du Nelken platzieren möchtest, ca. 1cm tief in die Orange einstechen. Die

Nelken können natürlich auch in deine geschnitzten Linien und Ornamente eingesetzt werden, ganz wie es dir gefällt.


geschnitzt Orange wird mit Nadel gelöchert

Orange in Hand gehalten, andere Hand stecken  Nelken in Orange

Verziere nun jede Orange mit ihrem eigenen Schnitz- und Nelkenmuster und dekoriere sie dann in eine Schale. Sie halten dort einige Wochen und die Linien werden heller, wenn die Orange antrocknet, wodurch das Muster noch besser zum Vorschein kommt. Nicht wundern, aufgrund des Flüssigkeitsverlustes schrumpfen deine Orangen auch ein wenig, was der Schönheit allerdings keinen Abbruch tut.


Frau schnitzt Muster in Orangen, daneben Schale mit Orangen und Schale auf dem Tisch

Und nun fröhliches Schnitzen und Verzieren und vor allem eine ruhige und gemütliche Vorweihnachtszeit mit deinen Lieben.


Dir gefällt die Idee und du möchtest mir dein Ergebnis zeigen? Mach gerne ein Foto und schicke es mir über Instagram oder an fififurore@gmail.com. Noch cooler ist es natürlich, wenn du deine Ergebnis postest und mich verlinkst, damit möglichst viele das DIY entdecken!


Du wünscht dir regelmäßig neuen DIY-Input? Folge FIFI FURORE auch gerne auf


verzierte und geschnitzte Orangen mit Nelken, daneben Schale mit Nelken und eine große Schale mit Orangen auf dem Tisch






bottom of page